zoccoletti
H u f p f l e g e

herzlich willkommen bei zoccoletti Hufpflege 


Liebe Pferdemenschen

Aktuell können wir wieder vermehrt warmes und trockenes Wetter geniessen. Wie Ihr sicher wisst, hat das Wetter auch einen Einfluss auf die Hufe. Hufhorn kann im weitesten Sinne als verhornte Haut betrachtet werden, welches sich den wetterbedingten Veränderungen anpasst / angleicht. Unter trockenen Gegebenheiten trocknen die Hufe recht schnell, die Hornkapsel zieht sich zusammen, ist weniger flexibel und die Hufe können in ihrer Konsistenz sehr hart werden. Dies hat wie immer seine Vor- und Nachteile. Für die Hufbearbeitung sind solch harte Hufe sehr schwierig zu bearbeiten, vor allem was die Arbeiten mit dem Messer betreffen. Ich möchte Euch deshalb bitten, wenn irgendwie möglich, die Hufe vor dem Bearbeitungstermin zu Wässern. Am einfachsten funktioniert dies, indem man dem Pferd / Pony die Schuhe anzieht und anschliessend mit dem Wasserschlauch die Hufe / Schuhe abspritzt. Optimal eignen sich dafür z.B. Equine Fusion Modelle (wie auf dem Bild), aber auch Hartschalenschuhe wie z.B. Evo Boots, Renegades etc. können zum Wässern eingesetzt werden, indem man vor dem Anziehen einen in Wasser getränkten Lappen über den Huf legt und anschliessend den Schuh anzieht. 


Wer keine Schuhe für sein Pferd / Pony hat, oder diese nicht nass machen möchte, kann sein Vierbeiner z.B. wie unten auf dem Bild gezeigt, auf klitschnasse Frotteetücher stellen. Je nach Hornbeschaffenheit hilft es schon, wenn das Pferd / Pony 15 - 20 Minuten vor dem Termin auf den nassen Tüchern steht. Ich wäre Euch sehr dankbar dafür! Es würde mir, wie auch Eurem Vierbeiner, die Arbeit enorm erleichtern. Dazu kann ich um einiges exakter und präziser mit dem Messer arbeiten, was wiederum auch dem jeweiligen Besitzer der Hufe zugunsten kommt.  :-) 





Probleme mit Strahlfäule?

melde dich bei mir!




regelmässige Hufhygiene ist wichtig,

zur Vorbeugung / Behandlung von Fäulnisprozessen am Pferdehuf